Home   /   Über Uns   /   Geschichte der KAW

Geschichte der KAW

Im Jahre 1952 wurde, um dem allgemeinen Wunsch nach Errichtung geförderter Siedlerstellen im Bezirk Kirchberg nachzukommen, eine Gemeinnützige Eigenheimbaugenossenschaft gegründet.

Unter besonderem Einsatz der damaligen Vorstands- und Aufsichtsratsmitglieder und unter Mitwirkung der verschiedenen Gemeinden, insbesondere der einzelnen Bürgermeister, wurden mit Hilfe öffentlicher Finanzierungsmittel sowie diverser Sparkassen in den Folgejahren verschiedene Siedlungen sowohl in Kirchberg am Wagram als auch in Großweikersdorf, Fels am Wagram und Feuersbrunn errichtet.

Im Jahr 1971 kam es zur Gründung einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung. In Anbetracht des langjährigen und bekannten Namens "Kirchberger" wurde dieser in den neuen Firmenwortlaut eingebunden.

Als Hauptgesellschafter scheint - bei einem Stammkapital von nunmehr 4 Millionen Euro - das Österreichische Siedlungswerk auf. Die Beibehaltung "Kirchberger" beruht nicht nur auf dem Gründungsfirmenwortlaut der Genossenschaft und auf Tradition. Kirchberg am Wagram galt als Ausgangspunkt einer Bautätigkeit in diesem Gebiet.

 

Bau-, Wohnungs- und Siedlungsgesellschaft Kirchberg am Wagram
Gemeinnützige Gesellschaft mit beschränkter Haftung Feldgasse 6-8, 1080 Wien T 01/40 157-0, F 01/40 157-351 kaw@kaw.at